10. September 2018 | Kategorie: News

Jacques Leglise

ettlin-loic-2

Lesen Sie hier den Bericht über die 51. Jacques Léglise Trophy

28. August 2018
Heute fliegt unser Mitglied Loïc Ettlin nach Finnland, um Europa bei der Jacques Leglise Trophy zu vertreten.  Dies ist ein Team-Event, bei dem die 9 besten Junioren (U18) aus Europa gegen die 9 besten Junioren (U18) aus Großbritannien und Irland antreten.

Pressemitteilung

Nächste Woche spielt Loïc ausserdem für die Schweiz an der Amateurweltmeisterschaft. Dies ist ein Herren-Event, an dem die 3 besten Amateurspieler (egal welchen Alters) eines jeden Landes teilnehmen dürfen. Loïc Ettlin ist zusammen mit Jeremy Freiburghaus und Perry Cohen im Schweizer Team. Die Austragung findeet im Carlton House in Irland statt.

World Amateur Team Championships

Wir sind sehr stolz, dass ein Wylihöfler für diese zwei Turniere ausgewählt wurde und wünschen Loïc viel Erfolg!

U18

Beim sehr gut besetzten U18-Turnier in England klassiert sich Cédric Gugler (ehemaliger Wylihöfler und Schüler von Richard Adby) nach einem sensationellen Finish auf dem vierten Rang, bei den Girls belegt Yael Berger den sechsten Platz.

Loïc Ettlin vom GC Wylihof war mit einer 71 stark ins Turnier gestartet, in der zweiten und dritten Runde verlor er etwas an Terrain, doch auch er setzte mit der 68 zum Schluss noch ein Ausrufezeichen. Mit total +4 spielt er sich zurück in die Top 10.

Der Nizels Golf & Country Club ist für die besten Junioren «sensationell vorbereitet, aber alle Fahne sind extrem schwer gesteckt. Fast schon wie beim U.S. Open», kommentiert Coach Richard Adby die anspruchsvollen Voraussetzungen.
Die vier Schweizer Junioren am Start zeigten sich wenig beeindruckt. Allen voran Loïc Ettlin, der nach seinem Titel bei den Matchplay-Meisterschaften nochmals brillierte. Der Spieler vom GC Wylihof liegt nach dem ersten Tag mit der 71-er Runde auf dem geteilten zweiten Rang. Sein Finalgegner um den Amateur-Titel und langjährige Clubkollege Cédric Gugler benötigte bloss zwei Schläge mehr. Im grossen Feld der Boys bedeutet dies den 11. Zwischenrang.
Bei den Girls ist die Konkurrenz deutlich kleiner, doch auch hier startete insbesondere Yael Berger sehr gut. Die 76 oder vier über Par bringen sie unter die Top 5. Im zweiten Durchgang spielte sie sich zeitweise bis auf Platz zwei vor. Lily Hürlimann war mit der 81 nicht wunschgemäss gestartet, kann in den drei folgenden Runden aber noch Terrain gutmachen.

Resultate Boys

Resultate Girls

Schweizer Amateurmeisterschaft – ein Wylihöfler gewinnt

Der 17-jährige Wylihöfler Loïc Ettlin gewinnt die Schweizer Amateurmeisterschaft mit einem klaren Finalsieg gegen Cédric Gugler. Bei den Frauen setzt sich im spannenden Matchplay-Final Audrey Haddad durch. Impressionen zum Turnier gibt es auf der Seite der ASG.

Ettlin hatte schon das Championnat de Suisse Romande mit einem Start-Ziel-Sieg gewonnen, bei den Matchplay-Meisterschaften in Hittnau war er ebenfalls von Anfang an, an der Spitze. Der Spieler vom Golfclub Wylihof gewann die Qualifikation vor seinem ehemaligen Clubkollegen Cédric Gugler, der nun für Golf St. Apollinaire spielt.
Nach vier erfolgreich überstandenen Direktkämpfen trafen sich die beiden Junioren im Final über 36-Löcher. Dort war die Sache dann relativ schnell klar. Ettlin siegte mit 9 up nach 28 Bahnen.

Championnat de Suisse Romande – ein Wylihöfler brillierte!

Am 20. Juni startet in Lavaux das erste Profi-Turnier auf der LET Access Tour. Klar nutzten diverse Schweizer Spielerinnen die Startgelegenheit bei den Westschweizer Meisterschaften.

Der 17-jährige Loïc Ettlin startete mit einer sensationellen 65 oder 7 unter Par ins Turnier. Dies mit 10 (!) Birdies, sechs davon auf seinen Backine. Das bedeutete gleichzeitig einen neuen Platzrekord.

Im zweiten Durchgang gelang dem Spieler des GC Wylihof unter anderem ein Eagle. Mit 11 unter Par baute auch er seinen Vorsprung auf die engsten Verfolger aus. Dank der dritten Runde unter Par liess sich der Junior nicht mehr einholen, allerdings kam Routinier Richard Heath noch gefährlich nahe. Der Sieger des Championnat du Léman realisierte in der Schlussrunde eine 64 (und damit schon wieder ein neuer Platzrekord) und spielte sich noch auf Rang 2 mit total -11.

Ohne ein ärgerliches Triple-Bogey im zweiten Durchgang, hätte die Aufholjagd sogar noch zum zweiten Sieg innerhalb einer Woche gereicht. Bester Swiss PGA Profi war Jean-Luc Burnier auf dem geteilten fünften Rang.

Wir gratulieren Loïc Ettlin, sowie seinem Pro Richard Adby, ganz herzliche zu dieser aussergewöhnlichen Leistung!

ganzer Turnierbericht ASG