28. September 2017 | Kategorie: News

Sportliches (IC & CH)

ASG Logo PPP

Coupe Helvetique

Update 28.09.2017:
Das Finale wird am 14.10.2017 gegen Losone in Montreux ausgetragen

21.08.1729
Nach einer sensationellen Leistung, schlägt das Team Wylihof mit Claudia Bärtschi, Marianne Johnson, Roland Berger, Toni Albani, Bernhard Zbären, Andreas Baumgartner, Fred Blaser, Christian Noesberger und Peter Feier das Team aus Goldenberg mit 5:4 und steht somit im Finale der diesjährigen CH-Meisterschaften gegen Losone oder Bonmont. Wir wünschen viel Glück!

Die  Senioren 3 steigen in die zweite Division auf. Mit einem 3. Rang und einem Schlag Vorsprung auf den Viertplatzierten, steigen Christian Schlegel, Anton Klaus, Roland Berger, Thomas Egolf, Beat Plüss & Roland Meyer  auf. Speziell zu erwähnen ist die grandiose Einzelleistung von Beat Plüss, der mit einer 73 er Runde das zweitbeste Tagesresultat erzielte.
Ergebnisliste Senioren in Payern

Die Seniorinnen haben am 12./13. Juli in Heidental mit Ursula Meyer, Lydia Bigler, Lillian Tuma und Matine Yenni den Liga-Erhalt in der zweiten Division mit dem 11. Rang erreicht.
Ergebnisliste Seniorinnen 2 im Heidental

Unter straffer Führung von Reto Krebs erreichte der RunnerUp der letzten Saison mit Philipp Egolf, Pascal Thomann, Simon Stampfli, Titus von Arx und Florian Broghammer den geteilten 14. Rang bei den Herren B1 in Sion und somit ist die Etablierung in der ersten Division gelungen.
Ergebnisliste B1 Herren in Sion

Anne-Sophie Berger erreichte mit den Damen A2 den hervorragenden 8. Platz und konnte mit der Unterstützung von Tina von Arx, Kristina Affolter, Kim Uldry, Annik Dietrich und Annina Helmy den Liga-Erhalt in Rheinblick erreichen.
Ergebnisliste A2 Damen in Rheinblick

Nach erfolgreich überstandener Qualifikation haben sich unsere Junioren auch dieses Jahr für den Interclub Halbfinal qualifiziert. Das Los hat entschieden, die Partie auswärts gegen den mehrfachen Junioren-Interclub Schweizermeister Lausanne auszutragen. Somit waren unsere Junioren diesmal nicht in der Favoritenrolle. Entsprechend locker, aber voll motiviert trat das Wylihof-Team die Partie an. Es wurde von beiden Teams ausgezeichnetes Golf gespielt.
Alle Matches blieben lange Zeit offen, zu einem Wylihof Sieg hat es leider nicht ganz gereicht, der 5:1 Erfolg der Lausanner ist am Ende eindeutig zu hoch ausgefallen. Mit etwas mehr Wettkampfglück hätten aber auch zwei zusätzliche Partien auf unsere Seite kippen können. Das Team besitzt die Klasse für den Interclub Final, freuen wir uns also schon jetzt auf die nächste Austragung 2018!