Newsletters | 2021 | August

Informationen aus dem VR

Projekte im Verwaltungsrat

 

Liebe Mitglieder

Gerne informiere ich Sie namens des Verwaltungsrates über aktuelle Projekte. Zum Teil sind Sie durch Newsletters oder Mails bereits informiert. Die nachfolgende Darstellung gibt Ihnen eine kurze Gesamtübersicht:

1. Maschinenwaschplatz (bei Kalthalle)

Ich darf auf den Newsletter von September 2020 verweisen. Sobald die Baubewilligung für die neue Wasch- und Verdunstungsanlage vorliegt, beginnen wir mit dem Bau. Die Inbetriebnahme ist auf das 1. Halbjahr 2021 geplant. Die Anlage entspricht den neuesten ökologischen Anforderungen.

2. Bunker ROT

Viele Bunker weisen Mängel auf. Bei allen Bunkern ist damit zu rechnen, dass die Folgen nach und nach auch zum Vorschein kommen werden. Der VR hat deshalb entschieden, alle Bunker gleichzeitig zu sanieren. Dabei werden Bunkerblinder (https://theblinder.com/ ) in die Solen eingebaut (definitive Trennung von Unterbau und Sand) und der Bunkeraufbau erfolgt mit dem System «Durabunker» (https://www.durabunker.com/ ), wie Sie das z.B. bei den Greenbunkern Loch 9 GELB sehen können. Alle Bunkerränder werden bewässert.

Bei derartigen Projekten wird unser Platzarchitekt, David Krause, (http://www.krausegolfdesign.de/ ) eingeschaltet. Er hat uns seinen Designvorschlag unterbreitet. Der Vorschlag ist vom Verwaltungsrat und vom Vorstand abgesegnet worden. Die Bunkerflächen wurden reduziert (Design- und Kostengründe). Es kommt zudem zu Modifikationen (z.B. Verbesserung Visibilität der Bunker). Bei den graslosen Ringen um die Bunker handelt es sich um Markierungen (bei den äusseren Ringen beginnt z.B. die Bunkermodelierung).

Sobald die Baubewilligung vorliegt, beginnen wir mit der Ausführung. Die Baubehörde hat zugelassen, dass gewisse Vorbereitungsarbeiten (Ausgraben der Bunker) schon vor Erteilung der Baubewilligung vorgenommen werden durften.

Das Gutachten des von uns beigezogenen Experten liegt seit kurzem vor. Wir werden die Baufirma und den Architekten nun damit konfrontieren.

3. Akustik

Im Januar 2021 wird zusätzlich zu den Vorhängen eine spezielle Akustikdecke mit modernen Leuchtkörpern eingebaut. Ziel ist es, die Lärmbelastung weiter zu reduzieren.

4. Damengarderoben

Im Januar 2021 werden die Duschwände ersetzt.

5. Caddyhalle

Im 1. Stock wird Raum für zusätzliche Abstellplätze geschaffen. Dies erfolgt durch die Erweiterung des Bodens.

6. Finanzierung

Die Finanzierung für alle Projekte ist gesichert.

7. Masterplan Krause

Bekanntlich war geplant, unseren Mitgliedern den Masterplan im Beisein des Architekten anfangs 2020 vorzustellen und zu erläutern. Corona hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wegen der aktuellen Pandemiesituation ist ein solcher Anlass nicht opportun. Leider dürfte dies auch für die nächsten Monate zutreffen. An der gemeinsamen Sitzung vom 21.11.2020 werden Vorstand und Verwaltungsrat besprechen, in welcher Form alle Mitglieder informiert werden.

An den Grundsätzen hat sich nichts geändert:

a) Der Nutzungsplan liegt seitens des Kantons noch nicht vor. Grössere Arbeiten, welche eine Baubewilligung benötigen, sind ohne Plan nicht möglich. Wir wissen deshalb nicht, inwieweit der Masterplan in der aktuellen Form verwirklicht werden kann.

b) Der Masterplan beinhaltet Ideen und Vorschläge des Architekten. Grundsätzlich wurden diese vom Verwaltungsrat und Vorstand abgesegnet (einheitliches Gesamtkonzept). Die zahlreichen Bäume und die rund 3’000 Büsche wurden im Jahr 2020 gemäss den Vorschlägen von Herrn Krause gesetzt, ebenso die Ausrodung bestimmter Bereiche (Büsche und Bäume). Bereits heute wird im Sinne des Masterplans gearbeitet, wenn einzelne Bereiche angepasst oder Bunker aufgehoben werden.

c) Bezüglich grösserer Projekte ist gar nichts entschieden (weder ob noch wann). Selbstverständlich würden Sie vor der Realisierung solcher Vorhaben informiert.

d) Es werden keine finanziellen Risiken eingegangen. Ein grösseres Projekt würde erst gestartet, wenn die Fremdverschuldung nicht mehr höher als 5 Mio. ist.

8. Trolley Waschplatz 

Dieses Projekt ist in der GL. Die GL ist sich bewusst, dass die Situation im Winter prekär ist und nicht unserem Standard entspricht. Als Sofortmassnahme wurden häufigere Putzintervalle angeordnet. Für die Zukunft besteht aktuell die Idee auf der Nordseite des alten Clubhauses eine definitive Lösung zu finden.

Freundliche Grüsse

Urs Kaiser, VRP WGA